IÖL eV gem.

Der gemeinnützige Verein „Initiative für Ökologie und Lebenskultur e.V.“, mit Sitz in Gersdorf, Gemeinde Striegistal, wurde 2006 gegründet. Er widmet sich der Förderung des lebendigen Gemeinwesens auf dem Land. Dies wird in Projekten umgesetzt, die sich inhaltlich mit der Denkmalpflege und dem Natur- und Umweltschutz auseinandersetzen. Ebenso werden Aufgaben auf verschiedenen Gebieten der Kunst und Kultur, sowie generations- und geschlech­terübergreifende Vorhaben realisiert.

Hauptaufgaben bestehen unter anderem in der Erhaltung und Pflege des gepachteten Parkge­ländes des Schlossensembles in Gersdorf und die Erhaltung und Rekonstruktion des an den Park angrenzenden ehemaligen Torwärterhau­ses des Rittergutes, welches sich seit 2012 im Besitz des Vereins befindet. Durch Führungen, Veröffentlichungen und andere geeignete Aktionen sollen geschichtliches und kulturelles Erbe des Schlossensembles einer breiten Öffentlichkeit in der näheren und weiteren Umgebung lebendig gemacht werden.

Die Arbeit des Vereins wird hauptsächlich über Spenden und Fördermittel finanziert. Die Mitarbeit im Verein erfolgt ehrenamtlich.

Gersdorf irgendwas (129)

Festival „La Libertad

Das La Libertad ist ein 2-jährlich stattfindendes selbstverwaltetes Festival, bei welchem der Schwerpunkt auf Workshops für die Themen Gesundheit, alternative Ansätze in der Politik und selbstverwaltetes Leben und Arbeiten liegt.

fotos-fuer-flyer-2

Tag des offenen Schlosses / Tag des offenen Denkmals

Seit Anfang 2012 findet der Tag des offenen Schlosses im Rahmen des bundesweiten „Tag des offenen Denkmals“ statt. Ziel des Projektes ist es das öffentliche Interesse am denkmalgeschützten Schloss Gersdorf zu wecken, zu pflegen und auszubauen. Für den Landkreis Mittelsachsen waren wir im Jahr 2013 der Gastgeber der Eröffnungsveranstaltung.

Archivarbeit wird geleistet, indem in Bibliotheken und Archiven der Umgebung Daten, Bilder und Karten zusammengetragenen und aufgearbeitet, sowie Zeitzeugen befragt werden. Diese werden in einer kleinen Ausstellung im Saal des Schloss Gersdorf präsentiert.

Im Rahmen der 2012 ins Leben gerufenen Veranstaltungsreihe „Zeitzeugenpicknick“ wurde ein Film produziert, in welchem Zeitzeugen ihre mit Gersdorf verbundenen Geschichten erzählen. Diese Zeitzeugendokumentation ist über youtube der Öffentlichkeit zugänglich.

Eröffnungsveranstaltung für den Landkreis Mittelsachsen Tag des offenen Denkmals

Eröffnungsveranstaltung für den Landkreis Mittelsachsen Tag des offenen Denkmals

Rekonstruktion des ehemaligen Torwärterhauses / Landarbeiterhauses

Neben dem Schloß Gersdorf ist das Torwächterhaus das baugeschichtlich interessanteste Gebäude des Ensembles. Es ist der letzte verbliebene baulichen Rest der Originalbebauung des Vorwerkes des Kloster Altzella und eines der ältesten Gebäude der Ortschaft Gersdorf. Die Außenwände des Erdgeschosses entstammen der Spätgotik (15. Jahrhundert). Im Zuge der Sanierung konnten hier deutliche Merkmale einer mittelalterlichen Wehr- und Verteidigungsanlage gefunden werden (Schießscharte, Wehrgang).

Um dieses historisch wertvolle Gebäude zu erhalten, erwarb es der Verein und ist dabei es denkmalpflegerisch zu sanieren. Zukünftig wird u.a. der Verein in diesem Haus seinen Sitz haben.

Torwächterhaus von Osten

Torwächterhaus von Osten

torwaerterhaus-vor-notsicherung

Torwächterhaus Schloss Gersdorf - so könnte es ausgesehen haben

Torwächterhaus Schloss Gersdorf – so könnte es ausgesehen haben

Pflanzung einer Tanzlinde

Während der Recherchearbeiten ist der Verein auf Nachweise und Fotos gestoßen, welche die jahr­zehntelange Existenz einer Tanzlinde am Ort bele­gen. Im europäischen Volksbrauchtum haben diese Bäume eine wichtige historische Bedeutung.

Da es in Deutschland nur noch wenige Tanzlinden gibt, hat der Verein es sich zur Aufgabe gemacht eine neue Tanzlinde am ursprünglichen Ort zu pflanzen. Seit 2009 ist eine Baumschule beauftragt die Tanzlinde heranzuziehen.

Die Tanzlinde wird in der Ökobaumschule Schäfer mehrere Jahre "gezogen"

Die Tanzlinde wird in der Ökobaumschule Schäfer mehrere Jahre „gezogen“

Orientierungslauf

Der Orientierungslauf ist eine internationale anerkannte professionelle Sportart. Sie ist in den skandinavischen Ländern bekannter und erhält in den letzten Jahrzehnten immer mehr Zulauf. Der Orientierungslauf bietet die Möglichkeit sich ökologisch vertretbar einer Wettbewerbssportart zu widmen.

Orientierungslauf mit Grundschülern

Orientierungslauf mit Grundschülern

Erhaltung der Flora und Fauna

Auf dem Gelände des Schlossensembles wurde mit Unterstützung des Vereins ein ökologischer Garten angelegt. Hierzu gehören die bewusste Nutzung von Naturmaterialien, Verzicht auf Dünger oder anderen künstlich erzeugten Pflanzenaufbau- und -abbauprodukte. Im Weiteren unterstützt der Verein die Pflege des Parks und der Obstwiesen, sowie der nahegelegenen Kopfweiden.

Pflege von 70 auseinander brechenden Kopfweiden

Pflege von 70 auseinander brechenden Kopfweiden

Auf jede Spende kommt es an!

Spenden und Mitgliedsbeiträge sind die finanzielle Grundsicherung des Vereins. Nur mit einer verlässlichen Finanzierung können wir weiterhin an unseren vielseitigen Projekten arbeiten!

Sie entscheiden, ob wir uns weiterhin für das lebendige Gemeinwesen auf dem Land, der Denkmalpflege und dem Natur- und Umweltschutzeinsetzen können. Der IÖL ist gemeinnütziger Verein, somit können Sie Ihre Spende steuer-lich geltend machen. Für jede Spende erhalten Sie innerhalb von acht Wochen eine Zuwendungsbestätigung von
uns zugestellt.
Initiative für Ökologie und Lebenskultur e.V.
Gersdorf 23, 09661 Striegistal,

mail: lebenskultur@schloss-gersdorf.org
Vorstand: Birgit Braun, Maik Herrmann, Babett Gerlach