Subsistenzgarten

Garten wächst und wächst

Unser neu erschlossener Gartenbereich wird das Rückgrat unserer Nahrungsmittelsubsistenz werden. Die Beete sind angelegt, die Regen-Wasserversorgung installiert, der Zaun gegen Wildschweine und Rehe aufgebaut, die Pflanzen gepflanzt, die Kartoffeln gesteckt. Natürlich noch nicht alle. Aber fast ….alle.

Wir sind sehr gespannt, wie sich in unserem ersten Jahr die Ernte entwickeln wird. Das „Unkraut“ entwickelt sich auf alle Fälle prächtg! So ein Gärtchen von 1.000m² produziert schon einiges an Biomasse….nicht nur essbares.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Arbeit, Natur veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*